Veranstaltungen und Bräuche

Jährliche wiederkehrende Aktivitäten

Bunter Abend an Weiberdonnerstag

Die Frauengemeinschaft (Möhnen) organisieren einen „Bunten Abend“ für den sie Unterstützung von Jedermann gerne sehen. Bei freiem Eintritt gibt es nach einem Gutbürgerlichen Essen, durch Vorträge und Sketche viel zu lachen. Bei freiem Eintritt ist jeder herzlich willkommen.

Klappern an Ostern

Die Kindergarten- und Schulkinder gehen von Gründonnerstag bis Karsamstag mehrmals täglich durch das Dorf, rufen laut ihren Spruch und machen Radau mit ihren Klappern. Am Ostersonntag ziehen sie dann ein letztes mal mit einem Korb umher und sammeln ihre Belohnung (Eier, Süßigkeiten und Geld) ein.

Maibaumsetzen

Nach uraltem Brauch schlagen die Jugendlichen zum 1. Mai einen Baum, entasten und schälen ihn, schmücken die Krone und stellen ihn im Ort wieder auf. Die Feuerwehr sowie weitere Freiwillige greifen seit Jahren tatkräftig mit ein, damit dieser Brauch erhalten bleibt.

Dorffest an Pfingsten

Die Feuerwehr veranstaltet jährlich an Pfingsten das traditionelle Dorffest auf dem Dorfplatz. Auf dem an den Spielplatz grenzenden Platz steht ein Pavillon und ein kleines Festzelt sowie ein Grillstand. Weiterhin bieten die Frauen Kaffee und Kuchen. Begonnen mit dem Aufbau, dem Dienst beim Fest, bis hin zum Abbau werden auch andere freiwillige Helfer benötigt.

Dorffest Utzerath

Kirmes

Die Dorfkirmes fand bisher an einem Wochenende zwischen dem 17. und 24. Oktober in der Gaststätte statt. Einst spielte Samstags und Sonntags ein Duo oder Trio zum Tanz. Dieses reduzierte sich jedoch, von Jahr zu Jahr, bis zuletzt auf nur noch einen Frühschoppen. Nach der Schließung der Gaststätte muß diese Aufgabe von der Dorfgemeinschaft übernommen werden, damit auch der Brauch (Kirchweihfest), an diesem Termin erhalten bleibt.

Dorfaktion

Traditionell wie auch die anderen Veranstaltungen, Feste und Feiern, findet alljährlich – meist eine Woche vor der Kirmes – eine Dorfaktion statt. Hier wird gearbeitet …. !  So werden Hecken und Sträucher beschnitten, Ecken gefegt und überall geräumt. Anschließend wird gegessen, in Runde zusammen gesessen und in lockerer Gesellschaft keinesfalls der Umtrunk vergessen. Undefinierter Tagesausklang!!

Sankt Martin (Vorbereitung)

An einem Freitag-/Samstagabend, um den 11.November, findet der jährliche Martinsumzug statt (siehe folgenden Beitrag). Die hierzu erforderlichen Vorbereitungen, das Holzsammeln und Aufbau des Feuers, erfolgt i.d.R. am Samstag zuvor. Die Uhrzeit wird separat bekannt gegeben, ist jedoch meist am Nachmittag. Hierzu ist eine rege Beteiligung der Bevölkerung, insbesondere der Kinder oder deren Eltern erwünscht.

Sankt Martin

An einem Freitag-/Samstagabend, um den 11.November, zwischen 18.00 und 19.00 Uhr, zieht eine Karawane an Kindern, begleitet von Feuerwehr und Musikverein, St. Martin auf einem Pferd voraus, mit Fackeln und Laternen durch den Ort. Sie gehen gemeinsam bis hin zum Martinsfeuer, welches zuvor durch die Feuerwehr und sonstigen Helfern eine Woche zuvor errichtet wurde. Im Anschluss an den Umzug gibt es von der Gemeinde für alle Kinder als auch Gastkinder und Helfer einen Martinsweck. Der weitere Abend verläuft im Gemeinderaum oder Feuerwehrhaus bei Glühwein, Bier und Würstchen; dieser gestaltet von der Dorfgemeinschaft. Feriengäste sowie nach auswärts verzogene Utzerather kommen an diesem Abend mit ihren Kindern und machen mit.

Nikolausfeier

Im Advent, um den 5. Dezember, an einem späten Samstagnachmittag, gestalten die Kinder eine Nikolausfeier, die ihre Mütter mit ihnen eingeübt haben. Hin und wieder findet diese Feier gfls. gemeinsam bzw. im Anschluss mit dem Seniorentag statt. Nach den Vorträgen kommt dann der Nikolaus, erzählt Geschichten und bringt den Kindern ein Geschenk. Unterstützt wird das Ganze von der Gemeinde sowie der Dorfgemeinschaft. Ehemalige Utzerather, Familienangehörige und Gäste sind ebenfalls gerne gesehen.

Seniorentag

Für Senioren findet in der Vorweihnachtszeit ein Seniorennachmittag statt, der durch die Gemeinde und u.U. von Feuerwehr als auch von der Frauengemeinschaft oder sonstigen Gruppierungen unterstützt, ausgerichtet wird. Dies gfls. in Verbindung mit der Nikolausfeier der Kinder. Zwischen zwei gemeinsamen Mahlzeiten (Mittagessen und Kaffeetrinken oder Kaffeetrinken und Abendessen, werden die Senioren aus verschiedenste Art und Weise unterhalten. Das angenehme Klima und ein Umtrunk tragen insgesamt zu einer guten Unterhaltung untereinander bei. Der Tag klingt so am  frühen Abend gemütlich aus.

Kommentare sind geschlossen.