Dorfreinigungsaktion – Kirmes

Am 08.10.2021 im Mitteilungsblatt

Liebe Utzerather Bürgerinnen und Bürger !

Bedingt der Corona Pandemie sind wir bereits im zweiten Jahr (d.h. über 18 Monaten) sehr eingeschränkt unterwegs. Auch wenn ein kleines Dorf wie Utzerath nicht wirklich viele Veranstaltungen im Jahresverlauf durchführt, sind es insbesondere doch fast alle traditionellen Treffen und Gegebenheiten wie auch das Dorffest, worauf wir verzichten mussten.  Diese Treffen, die dem lockeren Austausch und einer anderen Unterhaltung dienen, fehlen uns. Wir haben aus der Situation aber durchaus auch gelernt, wie man vieles anders teils einfacher erledigen oder darauf verzichten kann. Also auch differenzieren was nötig ist und was nicht. In gemeindlichen Anliegen, Besprechungen und Beratungen, wird auf andere Weise (ohne Treffen und Sitzungen) kommuniziert. Aber wie allgemein bekannt, für körperliches Arbeiten gibt es keine Alternative. Der Bedarf besteht und die Arbeit muss erbracht werden. Daher ist auch in diesem Jahr wieder ein Arbeitseinsatz, die allseits bekannte herbstliche Pflegeaktion, vorgesehen. Wir wollen so zu unsrem regulären Kirmestermin, auch dieses Jahr ohne öffentliche Feierlichkeiten, unseren Ort wieder auffrischen und für den annähernden Winter vorbereiten.

Am Samstag, den 16. Oktober ab 10.00 Uhr, ist eine Aktion geplant. Treffpunkt ist an der Garage am Gemeindehaus!

Die Böschung und die Hecken am Gemeindehaus, Pflanzbeete, der Bewuchs am Brunnen- und Dorfplatz sind vordergründiges Ziel. Die Straßeneinläufe sind ebenfalls zu reinigen. Seitens der Feuerwehr wurde mitgeteilt, dass eine Woche danach die Hydranten auf  ihre Wintertauglichkeit gebracht werden, womit dann wieder alles rund ist. Dank einiger Bürgerinnen und Bürger ist in diversen Bereichen schon Vorarbeit erbracht worden, was jetzigem Aufwand schmälert. Gerne gesehen sind aber doch wieder viele Helfer samt ihren Gerätschaften oder auch Fuhrpark, um am 16. Oktober mitzuwirken. Es würde uns alle sehr freuen, wieder einmal die intensive Teilnahme zu erfahren. Im Anschluss ein gemeinsamer Imbiss, mit Möglichkeit zu Unterhaltung und Austausch.

Wir gehen derzeit davon aus, dass nächste reguläre Veranstaltung – Martinsfeuer/-feier – uns dieses Jahr wieder gegönnt sei und uns so auch ein Treffen (fast) ohne Arbeiten gelingt. Einen recht herzlichen Dank im Vorfeld für jede Unterstützung, die zum raschen Gelingen erforderlich ist.

Im Namen der Dorfgemeinschaft

Erhard Annen, Ortsbürgermeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.